Donnerstag, 3. September 2009

Rosa...

Heute morgen bin ich gegen 5 Uhr aufgewacht und anstatt die noch mögliche Stunde weiter zu schlafen habe ich mich nur noch hin und her gewälzt. Um kurz vor sechs habe ich es dann aufgeben müssen, denn der Wecker hat gemeint jetzt wirds aber Zeit..

Mein Leben hat sich durch den Job doch etwas geändert. Ich stehe eine Stunde früher auf und richte für jeden die Jause her. Nico bekommt sein Frühstück hingestellt und dann düse ich meistens auch schon los. Mein Mann macht ihn dann kindergartenfertig und bringt ihn in den Kindergarten. Das Bringen war schon vorher so, aber anziehn und Zähne putzen obliegt jetzt ihm. Um kurz vor zwei düse ich wieder nach Hause, dort angekommen gönne ich mir einen 10 Minuten Kaffee bevor ich Nico auch schon wieder aus dem Kindergarten um 15 Uhr abhole.

Danach kommen noch ein paar kleine Hausarbeiten, aber nichts mehr großartiges. Irgendwie hatte und habe ich vormittags immer schon die größte Motivation was zu tun.

In anderen Worten, bis jetzt habe ich mich noch kein einziges Mal an irgendeine Handarbeit gemacht, oder etwas umdekoriert, es fehlt einfach die Lust dazu.. Ich hoffe das bessert sich wieder.

Sicher seid ihr gespannt wie mir der neue Job gefällt. Naja nach drei Tagen kann man eigentlich nicht viel sagen... die Leute sind sehr nett, hilfsbereit und ich hab doch schon ziemlich viele Aufgaben übertragen bekommen. Bereits am ersten Tag war ich von den 6 Stunden, 4 davon allein auf mich gestellt und das gesamte Office ausser meiner Wenigkeit unbesetzt.

Morgen bin ich die ganze Zeit über alleine. Mein Vorgesetzter hat mir ein paar Arbeiten übertragen. Mal sehen was so noch auf mich zukommt.

Alles in allem ist es ein nettes Team (wir sind ja nur zu zweit bis Mitte des Monats, dann kommt noch eine nette Dame hinzu, die nachmittags arbeiten wird, weiters gibts noch einen weiteren Vorgesetzten der aber nur einmal die Woche vorbei schaut). Leider ist es arbeitstechnisch nicht sooo der große Ansturm wie ich ihn mir erhofft habe. Kommt vielleicht noch, ich mags nämlich unter Stress zu arbeiten...

Aber im Grunde kann man nach drei Tagen noch nicht wirklich viel sagen, ausser das alle bemüht sind mir zu helfen und diverse Dinge zu zeigen.

Nun zu meinen Bildern.. ich bin heute ganz kurz durch die Wohnung und habe die Farbe "rosa" eingefangen. Hätte ich weiß ausgesucht würdet ihr wahrscheinlich 100 Bilderchen zu sehen bekommen. Ausserdem hatte ich keine aufgeladenen Batterien, sodass es nur einige wenige Bilder geworden sind..
















Kommentare:

  1. Liebe Chrissy,
    lass dir Zeit - es muss sich erst alles einspielen - auch deine Arbeitslust zu Hause stellt sich wieder ein. Nun braucht dein Körper offensichtlich eben noch ´n Päuschen, bevor er wieder Lust auf Hausarbeit hat. Ich finde, es hört sich gut an -
    schöne rosa Bilder hast du eingefangen - wenn ich dran denke, dass ich bis vor 1 Jahr überhaupt kein rosa mochte - alles musste gelb und orange sein. Und heute sind meine Favoriten weiß (wie kommt´s) - hellgrün - lila und rosa - die Kombi gefällt mir sehr.
    Ich denk weiter an dich - du machst das schon -
    lg Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Crissy,
    schöne Bilder !
    Das Herz gefällt mir besonders gut.
    Liebe Grüße sandra

    AntwortenLöschen
  3. liebe crissy,
    ich denk an dich...und nehm dir trotz allem einfach immer ein wenig zeit für dich...auch wenn noch so schwer fällt...herzenswünsche, silke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo, ich würd meinen mach dir keinen Stress. Es kommen sicherlich gerade genug neue Eindrücke/Veränderungen auf dich zu. Schritt für Schritt! Wünsch dir auf alle Fälle viel Erfolg bei deiner neuen Arbeit, nette Kolleginnen und sicherlich kannst du von dem Erlernten etwas für dich mitnehmen!
    Herzliche Grüsse
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. hallo chrissy,
    tolle idee, das mit den rosa impressionen ...!!
    ich wünsch´ dir, dass du mit viel freude in deine neue arbeit startest, dann ist vieles gleich leichter !!
    hugs mina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Chrissy,
    ich wünsche Dir weiterhin viel "toi toi toi" im Büro. Hört sich doch allgemein alles ganz gut an. Ich kann leider keine Rosa Bilder aus unsere Wohnung zeigen - würde nichts finden ;o)
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Chrissy,
    das so ein Arbeitsanfang eine große Umstellung für Dich ist, dass kann ich mir vorstellen. Du musst Dir und Deinem Körper einfach Zeit geben. Irgendwann reguliert sich alles und Du hast auch Nachmittags wieder mehr Lust zu Hause was zu machen.
    Ganz liebe Grüße Barbara

    AntwortenLöschen
  8. hallo ;)

    Also ich find es hört sich nach einem gute Start an.

    Zu Anfang nicht so viel zu tun zu haben kann für die Eingewöhnung auch gut sein und ein nettes Team ist schon wichtig, manchmal fehlts auch an dem und als Grundstock ist es das A&O ....für mich erst einmal gesprochen ;)

    Drücke die Daumen für die weitere ZEIT!

    Lieben Gruß
    kathy

    PS: Ist eine Jause das Frühstück? ;) ...ich dummer Preuße ; /

    AntwortenLöschen