Montag, 6. Juli 2009

Gibts was Neues?


Jaaaaaaaaa, natürlich kann ich darauf nur antworten. Ich vernachlässige meinen Blog, ich Schlimme..


Beginne mal mit der Katzenfront. Felix hat jetzt drei Tage hintereinander nur gebrochen, gestern dann das erste Mal nicht, bin heute trotzdem zur Tierärztin gefahren, aber ihm fehlt zumindest organisch nichts. Dürfte sich laut Tierärztin um eine Magenverstimmung bei ihm gehandelt haben, hat wohl draussen irgendwas gefressen was ihm nicht so gut bekommen ist.

Seit dem letzten Mal aufs Bett pinkeln hat ers einmal gemacht, danach nicht mehr. War glaub ich Freitag..

Was tut sich bei Pezi. Schweren Herzens habe ich ihn heute wieder zurück zur Tierärztin gebracht. Er tat mir so leid, in zweierlei Hinsicht. Er kann einfach mit unserem Kleinen nicht. Sobald Nico auftaucht, taucht der Kater unter. Das hat sich um nichts gebessert. Auch vor mir lief er immer wieder davon sobald ich nur anfing mich zu bewegen. Ich hatte dann auch noch ein längeres Gespräch mit der Tierärztin welche meinte das er die Scheu vor meinem Sohn wohl nicht ablegen würde. Er sei einfach zu alt dazu und hatte bei uns also Dauerstress. Das hat mir dann die Entscheidung doch leichter gemacht. Also haben wir seit heute leider wieder nur eine Katze. Sie meinte wir sollten uns doch eine Babykatze heimholen, die von Anfang an an Nico gewohnt ist. Felix unser Kater wäre nicht das Problem gewesen, sondern mein Sohn.

Natürlich wusste sie auch schon jemanden der Babykatzerl hat und die haben wir uns auch gleich angesehen. Ob wir jetzt noch einen ins Haus holen? Ich weiß es noch nicht, das muss ich erstmal genau mit meinem Mann besprechen und natürlich auch alles mal setzen lassen. Die Kätzchen waren auf alle Fälle total süss und ja ich hätt natürlich am liebsten gleich alle mit heim genommen...


Wie liefs beim Zahnarzt? Nun meinen Horrortripp habe ich ja bereits angedeutet. Mittwoch kommt der Giftstreifen wieder raus. Nico war mehr als tapfer trotz bohren hat er nur mal kurz geweint. Einmal hat er diese Woche noch vor sich, nämlich am Freitag, dann hats auch er überstanden. Ich bin äusserst stolz auf ihn.


Gestern hatten wir lieben Besuch da und haben uns regelrecht voll gefuttert. Erst gegrillt und dann hatte ich natürlich auch noch lecker gebacken. So verlief ein schöner ruhiger Sonntag.


Kommentare:

  1. Hallo!
    Unsere Katze war schon vor meinen Kindern da und daraus wird leider auch keine Freundschaft mehr! Wenn meine Kinder unten im Wohnzimmer sind, verkriecht sich unsere Katze nach oben und umgekehrt.
    LG, Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Christine,
    erst zu deinen Fragen: seit 3 Tagen mussten beide sich auf den Balkon und die Gehege beschränken. Ich kann ja leider die Katzenklappe nicht auflassen, so dass der arme Logan immer mit leiden muss.
    Sie darf rein, wenn ich von der Arbeit komme und eben nur unter Aufsicht und nur ins Wohn-/Esszimmer (ich kann ihr ja nicht den ganzen Tag nachlaufen). Bis jetzt ist es ok. Nachts sind sie draußen. Ist ja warm genug.
    Ehrlich, mir wäre auch lieber aufs Bett (dann würde es sich auf 1 Sache beschränken und die bekommt man in den Griff - das sehe ich ja bei dir).
    Ich kann deinem Sohn soooo nachfühlen. Komme auch grade vom Zahnarzt. Meine Krone hält nicht mehr. Kriege Kunststoffstifte in die Wurzen, damit sie wieder hält. Mist....
    Schade, dass ihr die Katze weggeben musstet - aber ich denke auch, dass es für das Tier am besten ist. Das mit einer Babykatze halte ich für eine gute Idee. Mein Sohn war grade in der Schule, als ich ihm die erste Katze gekauft habe. Er hat sie als sein Geschwisterchen gesehen. Es war zu süß, die beiden zu beobachten. Nur muss man aufpassen, weil kleinere Kinder manchmal unberechenbar sind. So hat mein Sohn damals eine Schnur um den Hals der Katze gewickelt. Kam plötzlich angerannt: Mama der Blacky erstickt. Ich habs nicht abgekriegt und in Panik die Schnur mit der Schere aufgeschnitten. Der arme Kerl hat noch 1 Stunde danach geröchelt.
    Alles Gute für dich und deinen Sohnemann - Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Chrissy,
    ich kann deine Entscheidung nachvollziehen. Es war sicher nicht leicht Pezi verzugeben. Nun ist es aber auch so, dass man ja auch das Beste für die Mietze will und wenn sie sich nicht wohlfühlt und mehr Stress als Spass bei Euch hat, muss man viell. wirklich die Katze wieder zurückgeben, so schwer es auch fällt. Hoffe, er kommt bei einem älteren Paar unter- ohne Kids, wo er einen wunderbaren Lebensabend verbringen kann. Daumendrück.
    Ich bin auch froh zu lesen, dass dein Sohnemann den Zahnarztbesuch hinter sich hat, sowas ist für ein Kind ja auch immer stressig-Sende dir einen lieben GRuß und wünsche dir eine schöne Woche- ps: Ich bin auch manchmal superblogfaul ;( LG Tanja

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Chrissy,
    schade, dass es mit Pezi und Deinem Sohn nicht geklappt hat. Hoffentlich kommt er, wie Tanja schon geschrieben hat, in eine Familie ohne Kinder.
    Ich musste auch letzten zum Zahnarzt und ich habe richtig schiss, und zwar ober schiss. Aber ich hatte zum Glück nichts *sofrohbin* hat nur noch gefehlt, dass ich nen Freudentanz aufgeführt habe :-)
    Dir einen schönen Wochenstart.
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  5. Hey DU :))

    Der Sonntag war ja richtig schön bei Dir... :-)

    Aber der Abschied nach dem Versuch mit Pezi war sicher auch ganz doof....auch wir mit unseren Katzen ;/
    Aber Dein Sohn geht natürlich vor und beide sollen sich ja wohl fühlen ...Mensch und Tier! :*)
    Versuch doch noch mal mit einer kleinen, staune über Deine Kraft, wäre bei dem Anblick der kleinen Kätzchen sicher umgefallen und hätte schon eins eingepackt ;))

    Lieben Grund ...und ich bin gespannt wie es nun noch kommt ;0)
    kathy

    AntwortenLöschen